Montag, 21. Juli 2014

Liebster Award


Hallo ihr Lieben,

ich wurde für den Liebster Award nominiert...ICH...diejenige die ewig und dreitage ihren Blog nicht befüttert hat. Wahnsinn.

Der Liebster Award ist für Blogs die weniger als 200 Follower haben, und damit diese kleinen aber meist sehr feinen Blogs ein bisschen bekannter und besser vernetzt werden, gibt es diesen Award.


Ich danke der lieben Katharina von http://naehkaethe.wordpress.com dafür.

Katharina näht ganz tolle Sachen, zum Beispiel hat sie sie ein Dirndl genäht...der absolute Wahnsinn!!!! I love it!!! Davor hab ich ja mal mehr als Respekt, ich bin froh wenn ich ne Tasche oder ein einfaches Shirt hin bekomme.

So jetzt zu der Nominierung, folgende Regeln gelten:
  • Verlinke die Person, die dich nominiert hat
  • Beantworte 11 dir gestellte Fragen
  • Nominiere 11 Blogs (die unter 200 Follower haben) und informiere die nominierten BloggerInnen über ihre Liebster Award Nominierung
  • Allen nominierten BloggerInnen werden zu guter Letzt 11 neue Fragen gestellt

Hier die von Katharina gestellten Fragen:

1. Wie ist dein Name? Eine kleine Kurzvorstellung wäre super.
Ich heiße Kerstin und bin 28 Jahre jung, unverheiratet, keine Kinder. Ich wohne seit vier Jahren mit meinem Freund (Herrn Ordentlich *grins*) zusammen. Ich bin leider etwas kaotisch veranlagt, daher mein Bloggername...so im Kontrast zu meinem Freund :) Ich bin ein absolutes Papa-Kind und Vollblutfränkin, habe mein Herz an Norwegen verloren und Esse leidenschaftlich gerne Süßspeisen.

2. Wo kommst du her, wo hat es dich hinverschlagen und lebst du dort gerne wo du jetzt wohnst?
Ich wohne in Schwabach einem Ort in der Nähe von Nähe von Nürnberg. Ich wohne hier schon mein ganzes Leben, nur für die Ausbildung und in meinem Auslandssemester bin ich kurz "verzogen". Ich habe ein Jahr in Eichstätt gearbeitet und dort auch mehr oder weniger in einem "Ein-Zimmer-Appartment" auf dem Gelände der Einrichtung "gewohnt". Mein Praxissemester habe ich in Oslo gemacht und habe dort an der Deutschen Schule gearbeitet. Ich lebe wahnsinnig gerne in Schwabach, es ist zwar ne Stadt, aber irgendwie noch gemütlich und noch nicht so groß. Nürnberg liegt direkt vor der Haustüre und mit der S-Bahn ist man in 20 Minuten in der City. Ich würde ungern in einer Großstadt leben. Wenn ich wo anders leben müsste, dann würde ich mich für Oslo/Norwegen entscheiden.

3. Hast du beruflich auch etwas mit nähen zu tun?
Überhaupt nicht *lach*. Ich bin gelernte Erzieherin und habe mich dann noch dazu entschlossen ein Studium der Sozialen Arbeit drauf zu setzten. Seit 2 Jahren arbeite ich als Sozialpädagogin in einem Jugendamt.

4. Was und für wen nähst du am Liebsten?
Am liebsten nähe ich Taschen und Sachen für Babys, dass geht so herrlich schnell. Da ich Vollzeit arbeite habe ich eher weniger Zeit zum Nähen und dann muss es zügig gehen, sonst habe ich ständig irgendwelche UFOs rumliegen. Momentan werden die Kinder meiner Cousine und Freundinnen benäht. Gerne nähe ich auch Geschenke für Freundinnen.

5. Wie kamst du auf die Idee zu bloggen?
Ich wollte meine genähten Werke zeigen. Ich fand es irgendwie zu schade nicht zu dokumentieren was ich "geschaffen" habe und so kam ich auf die Idee einen Blog zu eröffnen. Wie gesagt mein Blog leidet manchmal ein bisschen unter Einsamkeit...Blogpausen von 5-6 Monaten sind bei mir leider an der Tagesordnung...mit Vollzeitjob und diversen anderen Hobbys/Verpflichtungen ist es echt schwierig regelmäßig zu bloggen...aber ich habe mir zum Ziel gesetzt, wenigstens einmal in der Woche/einmal im Monat zu bloggen...Schließlich gibt es ja noch andere Themen als nähen *lach*...und meistens ist es ja auch so, dass ich tatsächlich was genäht habe, aber nicht dazukomme es zu posten.

6. Wer hat dir das Nähen gelernt und wie lange nähst du jetzt schon?
Ich glaube das erste Mal hat mir mein Papa gezeigt wie unsere alte Nähmaschine funktioniert...da muss ich in der Grundschule gewesen sein. In der 5. Klasse habe ich mir dann einen Rucksack genäht...und fand es eigentlich total spannend. Leider war nur unsere Alter NäMa ziemlich zickig und meine Eltern sahen keine Notwendigkeit eine Neue zu kaufen...und jedes Mal hat mir der Unterfaden Schlaufen gezogen...da hatte ich keine Lust mehr und hab das Nähen lange lange liegen lassen. Bis meine liebe Kommilitonin mich wieder darauf brachte. Sie nähte sich ein Stiftmäppchen selber und ziemlich spontan meldeten wir uns in Schwabach für einen Nähkurs an...und so ging das Elend, wie es mein Freund nennt wieder los *lach*. Ich besuche weiterhin in unregelmäßigen Abständen einen Nähkurs im Nadelöhr in Schwabach, hier bekomm ich dann die Sachen gezeigt, an die ich mich alleine nicht ran traue...und ich nehme mir somit auch bewusst Zeit zum Nähen.

7. Wie viele Nähmaschinen besitzt du und welche?
Ich besitze 2 Nähmaschinen und einen Schneideplotter. Ich liebäugel noch sehr mit einer Stickmaschine, aber mit meinem aktuellen Zeitmanagement rentiert sich das nicht.
Meine Eltern haben sich dann 2008 eine Pfaff Expression 2.0 gekauft...ein Sündhaftteures Stück in meinen damaligen Studenden- und unferfahrenen Näheraugen...die gute Marie wie ich sie taufte stand dann seeeehr lange bei meinen Eltern ziemlich unbenutzt rum...außer ich nähte auf ihr. Als ich 2010 dann auszog nahm ich Marie mit...einfach so *lach*. Letztes Jahr könnte ich mir dann noch die Brother 1034d Overlock. 

8. Was ist/sind deine Lieblingsfarbe/n? Nähst du auch viel in dieser Farbe?
Meine Lieblingsfarbe ist petrol. Dann gibt es noch lila, blau, türkis und flaschengrün. Ich nähe gerne farbig, aber nicht zu bunt. Ich finde es total schön wenn andere wildmixen können, aber mir geht das nicht von der Hand. Ich bin da eher "einfach". Klar nähe ich für Kinds auch bunt, aber nicht vogelwild. Hier ein paar Akzente, aber mehr nicht. 

9. Wovon lässt du dich für neue Nähprojekte inspirieren?
Am meisten von anderen Blogs. Da seh ich so tolle Dinge, die ich unbedingt auch machen möchte. Ab und zu sehe ich auch etwas in einer Zeitschrift...aber das kommt sehr selten vor (Au

10. Magst du Tiere, hast du vielleicht sogar selbst welche?
Total!!! Ich bin auf einem Bauernhof groß geworden. Für mich gehören Tiere dazu wie die Luft zum Atmen. Bei meinen Eltern am Hof habe ich einen Hund, ich wollte Lucy damals nicht mit in unsere 2,5-Zimmer-Wohnung mitnehmen, da sie schon 7 Jahre alt war und es gewohnt ist rein und raus zugehen wie sie will. Wir arbeiten beide Vollzeit und das wollte ich ihr nicht antun, den ganzen Tag allein zu sein. Ich hätte gerne eine Katze, aber eine Katze braucht für mich auch Auslauf, deshalb habe ich in der Wohnung keine Tiere. Aber bei meinen Eltern haben wir noch 3 weitere Katzen.

11. Welche Hobbies, andere Dinge machst du noch gerne außer Nähen?
Ich bin ehrenamtlich noch als Landesvorstand bei den Pfadfindern tätig, dass bindet ziemlich viel meiner Freizeit, vor allem an den Wochenenden. 
Wenn ich gerade mal nicht bei den Pfadfindern bin, gehen mein Freund und ich auch noch Geocachen. Das ist diese moderne Schatzsuche mit GPS, bei der man Tupperdosen im Wald sucht *lach*...ein absolut schönes und sinnfreies Hobby und man bekommt häufig Orte gezeigt, die man so nicht gefunden hätte.
Gerne backe und häkle ich auch, aber auch beim Häkeln habe ich viele unfertige UFOs...*lach*

So genug von mir. Ich nominiere:


und das sind meine 11 Fragen an euch:
  1. Wie heißt du und wo kommst du her? Erzähl ein bisschen was von dir (auch gerne über andere Hobbys als das Nähen).
  2. Wie kamst du zum nähen? Was war dein 1. Nähobjekt?
  3. Stadtmensch oder Landkind?
  4. Was nähst du am Liebsten und für wen?
  5. Was würdest du total gerne nähen, hast es dich aber noch nicht getraut?
  6. Welche Nähmaschine/n hast du und welche hättest du noch gerne?
  7. Frühling-Sommer-Herbst-Winter...Welche Jahreszeit ist deine Liebste?
  8. Schnittfetischist oder Freestyler? Hältst du dich an die Vorgaben im Schnittmuster oder nähst du lieber drauf los?
  9. Kaufst du lieber online oder "real" deine Stoffe/Nähutensilien?
  10. Wie viele Stunden müsste dein Tag haben und womit füllst du ihn?
  11. Wo nähst du? Hast du ein eigenes Reich oder muss der Küchentisch dafür herhalten?
Ich bin schon sehr gespannt mehr von euch zu erfahren.

Habt eine schöne Woche.

Eure Kerstin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön das du vorbeischaust. Ich freue mich über jeden Kommentar.